Ostereie hÀkeln anleitung

Osterei hÀkeln

von MadameFuchsli , aktualisiert am 8. April 2021

Schwierigkeit:

einfach

Oft macht man sich Gedanken wie man das ein oder andere Geschenk zu Ostern oder Weihnachten noch etwas mehr Aufwerten könnte. In diesem Beitrag zeige ich euch wie man zu Ostern das Osterkörbchen/-nest mit einer persönlichen Note noch interessanter gestalten kann. Hier sind in Punkto Farbe, GrĂ¶ĂŸe und Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Das wichtigste ist die typische Ei-Form. Zuerst zeige ich euch die Grundform um ein Osterei zu hĂ€keln und spĂ€ter im Beitrag ein paar weitere Anregungen zum gestalten eures Ostereies. 

Osterei hÀkeln: Die Grundform

Wenn ihr schon einmal einen HĂ€kelball oder eine Kugel gehĂ€kelt (siehe Anleitung zu "Kugel hĂ€keln") habt, wird euch das hĂ€keln eines Eies leicht von der Hand gehen, denn das Prinzip ist fast das Gleiche. GehĂ€kelt wird mit festen Maschen (fm), Kettmaschen (km), Luftmaschen (lfm) und einem Fadenring (MagicRing) oder einen Luftmaschenring. Außerdem benötigen wir FĂŒllwatte und eine Wollnadel. Fangen wir mit der Anleitung zum HĂ€keln des Ostereis an.

Runde 1:

Wir beginnen mit einen Fadenring/ MagicRing (oder einen Luftmaschenring, je nachdem was einen besser liegt). Diese Anleitung ist mit einem Fadenring gehÀkelt.

Fadenring mit 8 festen Maschen hÀkeln. In jeder Runde beenden wir mit 1 Kettmasche um den Ring/Runde zu verbinden und eine Luftmasche um die nÀchste Runde zu beginnen.

Insgesamt in Rd 1 zu hÀkeln: 8fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 1 (8fm+1km+1lfm)

Runde 2:

Jede Masche der Vorrunde wird nun verdoppelt indem man in jede feste Masche der Vorrunde 2 feste Maschen hÀkelt.

Insgesamt in Rd 2 zu hÀkeln: 16fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 2 (16fm+1km+1lfm)

Runde 3:

In der dritten Runde verdoppeln wir jede 2. Masche der Vorrunde. 

Insgesamt in Rd 3 zu hÀkeln: 24fm + 1km +1lfm

Osterei hÀkeln Rd 3 (24fm+1km+1lfm)

Runde 4:

In Runde 4 verdoppeln wir jetzt jede 3. Masche um auf eine Maschenzahl von 32 zu kommen.

Insgesamt in Rd 4 zu hÀkeln: 32fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 4 (32fm+1km+1lfm)

Runde 5:

In dieser Runde werden keine festen Maschen zugenommen. In jede Masche wird eine feste Masche gehÀkelt.

Insgesamt in Rd 5 zu hÀkeln: 32fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 5 (32fm+1km+1lfm)

Runde 6:

Jetzt verdoppeln wir jede 4.Masche um auf eine Maschenzahl von 40 zu kommen.

Insgesamt in Rd 6 zu hÀkeln: 40fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 6 (40fm+1km+1lfm)

Runde 7-12:

Hier hÀkeln wir jetzt wie in Runde 5 nur feste Maschen ohne Zunahme.

Insgesamt in Rd 7-12 zu hÀkeln: 40fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 7-12 (40fm+1km+1lfm)

Runde 13:

Ab hier werden wieder in den folgenden Runden Maschen abgenommen. Dazu werden erst 3 feste Maschen in die Maschen der Vorrunde gehÀkelt und die 4. und 5. Masche zusammen genommen.

Insgesamt in Rd 5 zu hÀkeln: 32fm + 1km + 1lfm

Runde 14:

GehÀkelt wird ohne Zunahme 32 fm.

Insgesamt in Rd 14 zu hÀkeln: 32fm + 1km +1lfm

Osterei hÀkeln Rd 13 (32fm+1km+1lfm)

Runde 15:

In dieser Runde nehmen wir wieder Maschen ab, indem die 3. und 4. Masche zusammengefasst werden.

Insgesamt in Rd 15 zu hÀkeln: 24fm + 1km + 1lfm

Runde 16:

Wie in Runde 14 werden hier keine Maschen abgenommen. 

Insgesamt in Rd 16 zu hÀkeln: 24fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 15 (24fm+1km+1lfm)

Runde 17:

In dieser Runde nehmen wir wie in Runde 15 jede 3. und 4. Masche ab, sodass wir auf 18 feste Maschen kommen.

Insgesamt in Rd 17 zu hÀkeln: 18fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd171 (18fm+1km+1lfm)

Runde 18:

In dieser Runde nehmen wir jede 2. und 3. Masche ab, sodass wir auf 12feste Maschen kommen.

Ingesamt in Rd 18 zu hÀklen: 12fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 18 (12fm+1km+1lfm)

Runde 19:

Runde 19 wird ebenfalls ohne Abnahme gehÀkelt.

Insgesamt in Rd 19 zu hÀkeln: 12fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 19 (12fm+1km+1lfm)

Jetzt können wir unser Osterei auch schon befĂŒllen. Dazu einfach FĂŒllwatte, Woll- oder Stoffreste verwenden. Um besser das Material in das Ei zu bekommen, kann man auch die RĂŒckseite der HĂ€kelnadel dafĂŒr verwenden.

Osterei hĂ€keln befĂŒllen mit FĂŒllwatte

Runde 20:

Wir sind an der letzten Runde angelangt. Auch hier nehmen wir wieder Maschen ab. Wir fassen jede 1. und 2. Masche zusammen.

Insgesamt in Rd 20 zu hÀkeln: 6fm + 1km + 1lfm

Osterei hÀkeln Rd 20 (6fm+1km+1lfm)

Zum Schluss nur noch den Faden durch die letzte Masche ziehen und mit der Wollnadel gut vernÀhen.

Osterei hÀkeln Faden vernÀhen

Fertig ist unsere Grundform eines Ostereies. NatĂŒrlich kann man in GrĂ¶ĂŸe und Farbe das Ei variieren. Zum Beispiel kann man mit verschiedenen Farben das typische Ostereimuster hĂ€keln indem man jeder Runde eine neue Farbe hinzufĂŒgt oder wenn man geschickt mit der Nadel ist auch kleine Ornamente, Muster oder Verzierungen auf das Ei sticken. Hier sind zwei weitere Ideen um ein Osterei zu gestalten:

Links: Osterei mit Reihenwechsel, Rechts: Besticktes Osterei

Schwierigkeit:

Mittel bis schwer

Osterei mit Reihenwechsel

Um das typische Ringelmuster eines Ostereies zu gestalten wechselt man einfach mit verschiedenen Farben die Reihen. Man kann jede Reihe wechseln oder die Reihen beliebig lang hÀkeln, je nachdem was euch am besten gefÀllt. Wenn ihr mehrere Farben verwendet lohnt es sich die FÀden mitlaufen zulassen und nicht nach jeder Runde abzuschneiden.

Besticktes Osterei

Hier ist der Fantasy keinerlei Grenze gesetzt. Wenn man ein wenig geschickt mit der Nadel umgehen kann, lÀsst sich so ein Osterei mit den schönsten Mustern oder Elementen besticken. Als gute Richtlinie eignen sich die einzelnen Maschen prima um nicht die Orientierung zu verlieren.

Unser Osterei ist nun fertig. Jetzt könnt Ihr nach allen Regeln der KreativitÀt verschiedene Ostereier anfertigen.

Hat euch diese Anleitung weitergeholfen oder habt ihr Tipps zum HĂ€keln? Wie werdet ihr die Ostereier gestalten? Lasst mir doch einen Kommentar da. 

Viel Spaß und vielen Dank 🙂


Passende BeitrÀge dazu...


Über den Autor

MadameFuchsli

Hey, mein Name ist Drea alias Madame Fuechsli, 32 Jahre jung und leidenschaftliche Hobbybastlerin. Meine Interessen an Natur, Tieren und kreativen Dingen entwickelten sich schon sehr frĂŒh. Meine Oma war Schneiderin und sie legte die Grundsteine vieler meiner Hobbys wie zum Beispiel HĂ€keln bzw. die Leidenschaft am Handarbeiten. Weiter vertreibe ich mir die Zeit mit fotografieren, zeichnen oder der Umgestaltung meiner Wohnung oder des Gartens. Da ich selbst viele Ideen aus BĂŒchern oder dem Internet hole, wollte ich auch meine Ideen Online teilen und ĂŒber meine Interessen schreiben.

mehr zu MadameFuchsli


Wie ist deine Erfahrung ?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>