Die Wahl eines Hamstertransporters

Wenn dein Hamster von zu Hause weg ist, sollte er sich sicher fühlen. Sein Stress muss auf ein Minimum reduziert werden. Ob zum Tierarzt, in den Urlaub oder nur für ein Wochenende, dein Nager kann nicht ohne Vorsichtsmaßnahmen und Schutz transportiert werden. Ein Transportkäfig für dein Hamster ist daher unerlässlich.

Worauf beim Kauf eines Transportkäfigs für Hamster achten?

Wir erklären dir, wie du ihn auswählst und worauf zu achten ist.

Reduziere Stress

Während einer Reise wird dein Hamster mit einer sehr stressigen Situation konfrontiert sein. Dein Ziel wird es sein, diesen Zustand so weit wie möglich zu reduzieren. Sein Transportkäfig muss diese Anforderungen erfüllen. Er muss bequem und geräumig sein, ohne zu groß zu sein, er muss die geringsten Vibrationen dämpfen und vor allem so eingerichtet sein, dass sich dein Tier wie zu Hause fühlt.

Es ist wichtig, dass sein Wohlbefinden über die 4 Wände seines Zuhauses hinaus anhält. Dieser Transportkäfig sorgt für einen vorübergehenden Lebensraum ohne Gefahr.

Welche Arten von Transportkäfigen gibt es?

Ferplast Transportbox für Hamster und andere kleine Nagetiere...
Transportbox Nager 'ELMO' large schwarz 36 x 28 x 22 cm

Transportkäfige gibt es in verschiedenen Größen. Es gibt die einfache Pappschachtel, die du kaufen kannst, um mit deinen Händen seinen Lebensraum während der Umsiedlung zu gestalten. Das ist nicht immer empfehlenswert, vor allem weil das Tier den Karton anknabbern und so eine Lücke schaffen könnte, um zu entkommen.

Außerdem hast du mehr oder weniger geschlossene Käfige, die mehr oder weniger gut belüftet sind. Du solltest wissen, dass sich dein Hamster im Dunkeln geschützt und behütet fühlt.

Bevorzuge daher einen Käfig mit einer Öffnung an der Vorderseite. So ist die Gefahr geringer, dass dein Hamster wegläuft. Sein Käfig muss ausreichend belüftet sein, damit er nach Belieben atmen kann. Schließlich solltest du einen Käfig mit einer Zugangsluke oben wählen, damit du ihn leichter fangen kannst. Es gibt auch kleinere Reisetaschen, die für deinen Hamster möglicherweise nicht geeignet sind, vor allem nicht für lange Reisen.

Der Hamster und sein Käfig

bonsport XXL Kleintierkäfig Hamsterkäfig aus Holz -...
Ferplast 57072570 Nagerheim für Kaninchen und andere Kleintiere,...
EUGAD 0035HT Hamsterkäfig Massivholz Rattenkäfig Nagerstall...

Den Transportkäfig wählt dein Hamster letztendlich selbst aus. Vor einer mehr oder weniger langen Reise solltest du ihm den Käfig in der Nähe seines Lebensraums zur Verfügung stellen. So hat er die Muße, sich nach Belieben an einem Ort aufzuhalten. An einem Ort, an dem er sich wohl und glücklich fühlen soll. Er darf es nicht als Strafe empfinden. Er sollte einen Käfig nicht mit einem Besuch beim Tierarzt oder einer schmerzhaften Reise assoziieren.

Die Einrichtung

Die Wahl eines Transportbehälters ist genauso wichtig wie seine Gestaltung. Sobald dein Nager den Käfig angenommen hat, musst du ihn für die Reise vorbereiten. Natürlich hängt das Design von deinem Reiseziel ab. Denke immer daran, Futter und Wasser bereitzustellen, sowie ein Spielzeug und ein Handtuch am Boden. Letzteres wird verhindern, dass er ausrutscht. Denke daran, den Käfig im Auto oder im Zug zu sichern, wenn du dich für dieses Transportmittel entscheidest. Mit dem Flugzeug? Das ist eine andere Geschichte.

Spezielle Käfige im Flugzeug

Ein sehr spezielles Transportmittel, das aber sehr beliebt ist, wenn du in den Urlaub fliegst: das Flugzeug. Unternehmen auf der ganzen Welt haben sehr spezifische und manchmal unterschiedliche Regeln für die Mitnahme von Haustieren, insbesondere von Nagetieren.

Im Flugzeug zum Beispiel sind Käfige aus Hartplastik oder Fiberglas vorgeschrieben, die mit Nieten verschlossen und von der IATA (International Air Transport Association) zugelassen sind. Diese Käfige werden im Frachtraum untergebracht. Es ist außerdem ratsam, sich so bald wie möglich mit den Behörden des Ziellandes in Verbindung zu setzen, um herauszufinden, ob dein Nager ordnungsgemäß empfangen wird. Bitte beachte auch, dass die Zuschläge für die Transportkäfige recht teuer sind: je nachdem, ob du im Frachtraum oder in der Kabine reist, und je nach Zielort.

Zusammengefasst

Der Transportkäfig ist wichtig für deinen Hamster, wenn er sein Zuhause verlässt. Egal ob er zum Tierarzt, für ein Wochenende oder in den Urlaub fährt, er muss sich in seinem vorübergehenden Lebensraum wohl und sicher fühlen. Vor allem muss er seinen Stresszustand, der durch die Situation auf die Spitze getrieben wird, auf ein Minimum reduzieren.

Hier kannst du direkt über die Suche Zubehör und Hamsterkäfige & Zubehör auf Amazon suchen:


Dein Hamster muss sich vor der Reise mit seinem Käfig vertraut machen und in ihn investieren. Er muss bequem mit allem Zubehör ausgestattet sein, das für sein Wohlbefinden wichtig ist: Futter, Wasser, Spielzeug und ein Haus für längere Ausflüge.

Der Hamster – ein nachtaktives Tier

Zunächst einmal musst du wissen, dass der Hamster vor allem ein nachtaktives Tier ist. Er zögert nicht, tagsüber lange zu schlafen und aufzuwachen, sobald die Nacht hereinbricht. Diese Besonderheit erklärt sich durch die Lebensbedingungen der wilden Hamster. Wegen der Hitze und der allgegenwärtigen Raubtiere haben sie es schon immer vermieden, tagsüber nach draußen zu gehen. Auch als Haustier behält der Hamster bestimmte Instinkte, die mit seiner Art verbunden sind.

Deshalb ist es besser, wenn du deinen niedlichen Gefährten tagsüber in Ruhe lässt und deiner Umgebung vorschreibst, das Gleiche zu tun. Zögere nicht, deinem kleinen Freund ein gemütliches Nest zu bauen, zum Beispiel eine natürliche Holzhütte. Um übermäßigen Lärm und Licht zu vermeiden, kannst du den Käfig an einem ruhigen und gedämpften Ort isolieren. Der Käfig kann auch während deines eigenen Schlafes isoliert werden. Der Hamster kann nämlich, wenn er in seinem Laufrad spielt, etwas laut sein, was dich am Schlafen hindern kann…

Schenk deinem neuen kleinen Begleiter Liebe

Wie du siehst, ist der Hamster ein ziemlich unabhängiges Tier, das nicht ständig bemuttert werden muss. Der Hamster wird es aber auch zu schätzen wissen, wenn er mit dir zusammenlebt. Wie die meisten Tiere ist auch der Hamster ein neugieriges, intelligentes Säugetier, das die menschliche Anwesenheit von Zeit zu Zeit zu schätzen weiß. Genieße also jeden Abend ein paar Stunden Spielzeit mit deinem kleinen Fellknäuel!

Außerhalb seines Käfigs erkundet der Hamster gerne seine Umgebung. Beachte jedoch, dass du deinen Hamster unbedingt an einem sicheren Ort ausführen musst. Bevor du den Käfig öffnest, vergewissere dich, dass sich keine gefährlichen Gegenstände in der Nähe befinden. Außerdem sollte dein Hamster nie unbeaufsichtigt gelassen werden.

Karlie Wonderland Bogie Wheel Laufrad ø: 20 cm
2.054 Bewertungen
Karlie Wonderland Bogie Wheel Laufrad ø: 20 cm*
  • Aus unbehandeltem Naturholz
  • geschlossener Sprossen-Gangway
  • Breiter Standfüß
  • Geeignet für kleine bis mittlere Nager wie z.B.: Zwerghamster, Hamster, Degus, Ratten,...

Es ist normal, dass dein Hamster anfangs ungesellig oder sogar leicht aggressiv ist. Mit Behutsamkeit und Geduld wird er sich allmählich an dich und sein neues Zuhause gewöhnen. Um ihm die Eingewöhnung zu erleichtern, solltest du es in den ersten Tagen vermeiden, seinen Käfig und sein Zubehör zu verändern. In den ersten 72 Stunden solltest du ihn nicht einmal anfassen. Zwinge ihn auch nicht, seinen Käfig zu verlassen. Du kannst seinen Lebensraum jedoch jeden Tag für ein kleines Zeitfenster öffnen, damit er die Umgebung draußen erleben kann, wenn er sich bereit fühlt.

Richte einen Raum ein, der deinen Pelzball widerspiegelt

Um einen Hamster unter den besten Bedingungen willkommen zu heißen, ist es wichtig, sein „Zuhause“ vorzubereiten. Entgegen der landläufigen Meinung gibt sich ein Hamster nicht mit einem winzigen Käfig zufrieden, auch auf die Gefahr hin, dass er sein Leben lang unglücklich ist. Die Mindestgröße ist 80 x 50 Zentimeter.

Du solltest jedoch bedenken: Je größer der Käfig ist, desto mehr Platz hat dein Tier zum Herumlaufen. Die goldene Regel lautet: Je größer, desto besser! Zögere also nicht, deinem kleinen Haustier einen geräumigen Käfig anzubieten, der es jeden Tag glücklich macht.

Es ist auch möglich, einen Käfig mit mehreren Etagen zu wählen, in dem dein Hamster Akrobatik betreiben kann. Hamster lieben es, überall hin zu klettern und die kleinsten Ecken ihres Lebensraumes zu entdecken. Je mehr Überraschungen dein Hamster in seiner Umgebung findet, desto mehr wird er angeregt. Der Käfig deines Hamsters sollte auch ein paar wichtige Elemente enthalten, wie ein Laufrad, einen Schlafplatz, eine gute Schicht Hamster Einstreu und natürlich viel Wasser und tägliches Futter, wie Samen, aber auch etwas Obst und Gemüse…

Der falsche Ansatz: Gib deinem Hamster einen kleinen Freund! Einige uninformierte Besitzer denken vielleicht, dass Hamster sich mit mehreren Menschen weniger langweilen werden. Aber das ist nicht der Fall… Hamster sind von Natur aus Einzeltiere. Er schätzt die Anwesenheit seiner Artgenossen nicht. Wenn sich zwei von ihnen im selben Käfig befinden, können sie schnell in Konflikt geraten oder sogar in einen Kampf verwickelt werden.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Passende Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar